ältere Leichtathletik Berichte

ELG Jugend gehört zu Niedersachsens Elite


Am vergangenen Wochenende (17.bis 19.01.2020) nahm die Jugend der Emder Laufgemeinschaft
an den Hallenmeisterschaften der Landesverbände Niedersachsen/Bremen teil und zeigte,
dass sie zu dessen Elite gehört.

Jeremias Heeren startet seit diesem Jahr in der männlichen Jugend U 18 und ging schon am Freitagabend über seine Paradedisziplin 60 m Sprint an den Start.

Heeren zeigte bereits im ersten Vorlauf seine Stärke und konnte diesen mit einer Zeit von 7,33 Sekunden für sich entscheiden.

Der Nachwuchssprinter qualifizierte sich für das Finale, in dem er dann auch zeigte was in ihm steckt.
Der 16 jährige lief ein unsagbar schnelles Rennen und durchlief die Ziellinie mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 7,24 Sekunden zu Platz 4.

Am darauffolgenden Tag startete Heeren noch einmal über 200m und konnte diesen Lauf mit einer Zeit von 23,93 Sekunden und Platz 7 beenden.

   
In der weiblichen Jugend U18 ging ebenfalls am Freitagabend Merit Klus gegen eine starke Konkurrenz zu ihrem ersten Lauf über 1500 m in dieser Meisterschaft an den Start.

Klus kam gut ins Rennen und hielt sich konstant im mittleren Feld. Mit einer neuen persönlichen Bestzeit über 5:10,75 Minuten kam die 17 jährige ins Ziel und wurde 10. in der Gesamtwertung.

Am Sonntagmorgen startete die junge Athletin über die 3.000 m Distanz, in der sie ebenfalls eine neue Bestzeit lief und die Ziellinie als 6. mit einer Zeit von 10:57,24 Minuten durchlief
   
Der Mittelstreckenläufer Felix Ebel ging direkt nach seiner Vereinskollegin über die Strecke 1.500m in den Wettkampf.
Ebel zeigte sich ruhig und konzentriert am Start und reihte sich direkt in Position 3 ein, auf die er sich bis 500 m vor dem Ziel konstant hielt. In der Kurve überholte er dann den Läufer aus Hildesheim und war dem Gegner aus Göttingen dicht auf den Fersen.
Der Nachwuchsathlet hatte noch 400 m zu laufen, als er an dem Führenden vorbeizog, sein Tempo erhöhte, die Konkurrenz 50 m hinter sich lies und dieses bis zum Ende hielt. Ebel überquerte die Ziellinie mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 4:16,82 Minuten und wurde Landesmeister.
Am nächsten Tag ging der Nachwuchsläufer dann über die Distanz 800m an den Start. Es war ein taktisches Rennen, bei dem sich Ebel stetig auf  Position 2 hielt und mit 56/100 hinter dem Erstplatzierten ins Ziel kam.
Mit einer Zeit von 2:05,06 Minuten wurde Ebel Vizemeister der MJU18.
   
Für eine Überraschung sorgte Finn Schneider , der nicht wie gewohnt über die Mittelstrecke an den Start ging. Der Nachwuchsathlet hatte die Qualifikation zur Teilnahme in der technischen Disziplin Dreisprung an den Landesmeisterschaften bereits im September erreicht und lies sich dafür melden.
Bis zu seinem 3. Versuch führte der junge Athlet, bis ihm die Spitze der Gegner aus dem Landkreis Schaumburg vorerst abnahm. Sehr konzentriert ging Schneider in seinen 4. Sprung, mit dem er dann mit 12,34 m wieder die Führung übernahm und diese bis zum Ende des Wettkampfes hielt. "Landesmeister" Mit diesem Meistertitel und einer Einladung vom Landestrainer des Olympiastützpunktes Hannover, der während des Wettkampfes auf Finn aufmerksam wurde, beendete der 16 jährige glücklich seinen Wettkampf. Künftig wird er ebenfalls einmal im Monat am Stützpunkt trainieren.
   
Isabell Zimmermann ging in der weiblichen Jugend U20 über die Distanz 400m am Samstag in ihren ersten Wettkampftag.
Der Nachwuchsathletin machte eine leichte Erkältung zu schaffen. Zimmermann kam gut ins Rennen und lief unter den Umständen einen ausgezeichneten Lauf.
Mit einer Zeit von 1:04,96 Minuten wurde sie 7. in der Gesamtwertung.
Am darauffolgenden Tag startete die 19 jährige über 200m und war deutlich besser mit sich zufrieden.

Zimmermann hatte einen guten Start und lieferte sich einen spannenden Kampf mit einer Gegnerin aus dem Landkreis Celle, den sie für sich entschied und in einer Zeit von 28,00 Sekunden die Ziellinie durchlief.
   
Der jüngste Starter für die Emder Laufgemeinschaft Fabian Weermann rundete am Sonntag über die Disziplin 3.000m in der Jugend M15 das erfolgreiche Wochenende ab.
Der Nachwuchsathlet hatte 15 Hallenrunden zu laufen und lief ein konstantes gutes Rennen.
Dabei hatte der 15 jährige immer die Gegner hinter sich im Auge und lies sich Platz 3 nicht nehmen.
Mit einer neuen persönlichen Bestzeit über 11:15,92 Minuten kam Weermann in Ziel.
Die Läufer der 4x200m Staffel mit Jeremias Heeren, Patrick Schirdewan, Thies von Cölln und Finn Schneider musste leider verletzungsbedingt ihren Start zurückziehen.
Trainer Friedhelm Peters zeigte sich hochzufrieden mit den Leistungen seiner Jugend.
In 2 Wochen gehen die jungen Athleten zu den Norddeutschen Meisterschaften
nach Hannover an den Start.
Bericht: Claudia Ebel